Portrait 16 1
Achterbahn

PRIMA auf dem Prüfstand

Anzug betreffend Überprüfung Steuerungsmodell PRIMA

Die Liberal-Demokratische Fraktion LDP begrüsst die vom Gemeinderat formulierten Handlungsschwerpunkte im Politikplan 2018-2021 betreffend Überprüfung der Strukturen, Steuerungsinstrumente, Abläufe und Standards.

Die LDP bittet den Gemeinderat zu prüfen und zu berichten, ob das Steuerungsmodell PRIMA und die damit verbundene Berichterstattung noch einem zeitgemässen schweizweiten Standard entsprechen und den heutigen Ansprüchen genügen. Die LDP befürchtet, dass im gegenwärtigen Steuerungsmodell mit zeitlich verschobenen 4- jährigen Globalkrediten der Politik und Verwaltung die Möglichkeit erschwert wird, auf Änderung der Rahmenbedingungen adäquat zu reagieren.

Zudem soll überprüft und berichtet werden, ob der Gemeinderat Möglichkeiten sieht, mit anderen Modellen eine Entschlackung der Prozesse zu ermöglichen und die Berichterstattung transparenter und effizienter zu gestalten.
 
Zudem soll der Gemeinderat dem Einwohnerrat berichten, in welcher Weise er sich im Falle einer Optimierung von Steuerung und Berichterstattung einen Einbezug von Legislative, Executive und Verwaltung vorstellen kann, ob externe Fachleute beigezogen werden müssen und ob dafür ein Kredit gesprochen werden muss.

Thomas Strahm, LDP